Connect with me


Get my newsletter

Meet me

This and that

Ich bin ein Dawanda-Fan
DJB Fonts Coffee Shoppe Espresso
LINKwithlove

Auld Reekie

Pfui, fahr bloß nicht im Winter nach Edinburgh. Es ist furchtbar grau und regnet ununterbrochen!

 

Meine Freunde haben mir meine letzte Reise ganz schön madig gemacht. Aber ich bin trotzdem geflogen. Ich musste dringend raus aus dem Alltagsgrau, und wenn es in Edinburgh auch nur grau sein sollte, dann doch zumindest anders. Und mein Mut wurde belohnt. Als ich aus dem Flugzeug stieg, lachte mir die Sonne entgegen. Ich war keine Stunde danach in einem schmucken Hotel in der Old Town eingecheckt und schaute vom Edinburgh Castle auf das bunte Treiben auf der Royal Mile hinab. 

Das mittelalterliche Labyrinth aus kleinen Gassen beherbergt geschichtsträchtige steinerne Bauwerke, moderne Restaurants, urige Bars, vibrierende Clubs und abseits der großen Einkaufszentren kleine Shops und Food Markets.

 

Edinburgh inspirierte in den vergangenen Jahrhunderten Schriftsteller, die dem morbiden Charme der Stadt erlegen waren, und gebar Romane wie Frankenstein, Dr. Jekyll & Mr. Hyde, Sherlock Holmes, aber auch den bunten Zauber von Harry Potter. Im guten Auld Reekie kann man wunderbar in diese Welt versinken und bei einer nächtlichen Tour auf dem gruseligen Greyfriars Kirkyard den großen Romanhelden begegnen.

  

Ich werde ganz bestimmt schon bald zurückkommen. Vielleicht schau ich mir im Fringe Theatre Slava's Snowshow oder The Addams Family an :)

 

Wenn Ihr neugierig geworden seid, lest gerne meinen Reisebericht und lasst Euch noch ein bisschen inspirieren:

 

Edinburgh 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0