Connect with me


Get my newsletter

Meet me

This and that

Ich bin ein Dawanda-Fan
DJB Fonts Coffee Shoppe Espresso
LINKwithlove

Frühjahr 2015

Archiv

Mein Blog existiert nun schon seit drei Jahren, aber in der ersten Zeit habe ich nur ein paar Posts verfasst. Falls Ihr in den alten Beiträgen stöbern wollt, findet Ihr Sie anbei in meinem Archiv.

Bloglovin´<a href="http://www.bloglovin.com/blog/13851585/?claim=a3q6v2myt4z">Follow my blog with Bloglovin</a>

So

31

Mai

2015

Urlaubsoutfit

Ich freu mich schon wie ein Keks auf meinen Urlaub. Noch ein paar Tage muss ich warten, bevor es endlich an den Strand geht. Nachdem ich bei Esprit schon einen schicken Zweiteiler aus der Beachwear Capsules Collection gefunden hab, habe ich bei Street One eine Low Crotch Jeans in Sommerfarben entdeckt.

 

In stone green washed down paßt sie perfekt zu meinem hellen Schal von Opus. Er ist in zartem Mint und mit kleinen silbernen Dreiecken an beiden Enden bedruckt.

 

Bei Opus habe ich auch einen tollen grauen Nietengürtel entdeckt, der zugegebenermaßen mit 49 € nicht gerade ein Schnäppchen war, aber dafür vielleicht auch ein weniger länger hält als seine Vorgänger. 


Bloglovin´ Button

So

31

Mai

2015

Bonjour Lyon

Am langen Himmelfahrtswochenende habe ich ein neues Reiseziel entdeckt. Mit zwei Freundinnen hab ich mich aufgemacht in den Süden Frankreichs und dort die alte Seidenweberstadt Lyon besucht.

 

Die meisten werden Lyon nur von der Autobahn Richtung Süden kennen und denken, es sei ein fruchtbar hässliches Moloch. Aber die Stadt hat sehr viel Charme mit ihren alten Gebäuden und Straßenzügen und der unverkennbaren Lage zwischen den beiden Flüssen Rhône und Saône. Große Teile der Altstadt sind Weltkulturerbe. Lyon ist wirklich einen Besuch wert. wenn Ihr neugierig geworden seid, schaut Euch doch meinen Reisebericht an.

 

Lyon  


Sa

23

Mai

2015

Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?

Ich hab so lang drauf gewartet und heimlich die Seite von Esprit gestalked. Und jetzt ist sie endlich da: Die neue Swim & Beach Kollektion von Caroline Blomst

 

Die schwedische Bloggerin hat zusammen mit Esprit ingesamt 25 Stücke für die neue Beachwear Kollektion entworfen und zaubert damit ein bißchen skandinavischen Streetstyle an den Strand.

 

Und damit kommt sie gerade rechtzeitig zu meinem Sommerurlaub. Ich fahre 10 Tage nach Holland und freu mich schon wie ein Keks, am langen Sandstrand strandsegeln zu gehen :)

 

Bloglovin´ Button

So

10

Mai

2015

Travel Essentials

10 Travel Essentials



Wenn ich verreise, sind ein paar Dinge für mich unverzichtbar.

 

Dazu gehören eine gute Ausrüstung wie ein Rucksack, der schier unerschöpflich und trotzdem leicht ist, oder bequeme Schuhe.

 

Mit einer guten Kamera und ein bißchen Sonnenschein lassen sich die schönsten Erinnerungen festhalten.

 

Um nicht die Orientierung zu verlieren und die angesagtesten Spots zu finden, hilft ein guter Reiseführer.

 

Und was nicht zu kurz kommen darf, ist sich nachts von den Strapazen langer Tage mit einer ausreichenden Portion Schlaf zu erholen.

Dabei helfen Ohropax genauso wie eine kleine Schlafmaske. Und wenn es doch ein bißchen spät geworden ist, hilft ein Augenstift und eine schicke Sonnenbrille :)

 

Mit einem schönen Duft und guter Musik ist die Reise perfekt.


Bloglovin´ Button

So

26

Apr

2015

Das liebe Geld...

Template Haushaltsbuch
Tutorial Lichtzelt

...verschwindet auf meinem Konto leider immer viel zu schnell. Dafür werden die Stapel mit Kleidungsstücken immer höher.


Kennt Ihr das auch? Ich versuche mich schon so gut es geht zu beherrschen, aber oft denk ich gar nicht genau darüber nach, was etwas kostet, ob ich es wirklich brauche oder ob ich das Geld dafür übrig hab.


Meine Oma hatte schon ein Haushaltsbuch. Furchtbar altmodisch, so etwas. Aber auch sehr praktikabel. Deshalb hab ich nun beschlossen, so etwas brauche ich auch.


Damit ich weiß, wer für die Plünderung meines Konto zur Rechenschaft zu ziehen ist und ich vor allem nur Geld für die wichtigen Dinge im Leben ausgebe.


Falls Ihr möchtet, könnt Ihr gerne meine Template dafür nutzen, Eure Finanzen im Auge zu behalten. Falls nicht, inspiriert es Euch vielleicht ja dazu, eigene Prints zu entwerfen. Mit einfachen Bildbearbeitungsprogrammen könnt Ihr ganz leicht verschiedene Schriften und Formen miteinander kombinieren. Habt Irh schon eine Idee, was Ihr machen wollt?

 

Das Template für die ersten beiden Monate und alle Einzelheiten zu den verwendeten Elementen findet Ihr in der Anleitung zum Haushaltsbuch unter Craft Ideas

Bloglovin´ Button

Mi

22

Apr

2015

Mädchenkram

Am vergangenen Wochenende habe ich eine meiner besten Freundinnen in Frankfurt besucht. Samstags sind wir gemeinsam ins Main-Taunus-Zentrum gefahren und haben dort einen erfolgreichen Einkaufsbummel gemacht. Wir sind beide mit etlichen Tüten nach Hause gefahren und sind nun bestens ausgerüstet für die ersten warmen Sommertage.

 

Ich habe vollkommen unbeabsichtigt ganz viele Sachen in puderrosa gekauft. Neben seegrün ist es für mich aber auch die schönste Farbe für die warme Jahreszeit. Sie erinnert mich an die vielen kleinen Blüten der Obstbäume. Meine erste neue Errungenschaft für den Frühling ist ein neuer Kapuzenparka von Benetton mit dem passenden Schal dazu.

 

Zwischendrin haben wir uns eine kleine Pause gegönnt und waren thailändisch essen. Coa ist eine Kette und Ihr werdet in Frankfurt und Umgebung öfters über sie stolpern. Das Essen ist so lecker, dass Ihr unbedingt mal reinschauen müsst.



Welches Stück habt Ihr schon für den Sommer aufgestöbert? Habt Ihr schon etwas gefunden, von dem Ihr wißt, es lässt Euch die nächsten Monate nicht mehr los?


Bloglovin´ Button

Di

14

Apr

2015

Gaumenschmaus

Rhabarber

Kennt Ihr das? Das Essen schmeckt noch einmal so gut, wenn man dabei auf der Terrasse sitzen kann und die Sonne einem entgegenblinzelt.

 

Ich studiere schon morgens ganz hektisch das Wetter der kommenden Tage und erledige im Büro alles mit noch mehr Eifer, damit ich ein oder zwei Stunden früher nach Haus kann. Ich mag gerade gar keinen der ersten warmen Sonnenstrahlen mehr missen.

 

Langsam wird es grün draussen und es gibt endlich wieder den ersten Rhabarber und Spargel zu kaufen. Ich mag dabei besonders gerne Rezepte, die ein bißchen mediteran schmecken und mir gleich das Gefühl geben, nicht mehr zu Haus zu sitzen, sondern schon mitten im Sommerurlaub zu stecken.

 

Morgens gibt´s die erste selbstgemachte Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre auf´s frische Brötchen und abends grünen Spargel mit sonnengetrockneten Tomaten, spanischer Salami und Parmesan oder leckere Putenbrust mit Estragonsauce.

 

Wenn Ihr inzwischen Hunger bekommen habt, schaut doch mal in die Rezepte:

 

Do

09

Apr

2015

Kleine Beatbox mit großem Klang

BeoPlay A2 - © Bang und Olufsen 2014

Ich war lange auf der Suche nach einer Möglichkeit, in allen Zimmern inklusive Balkon und Terrasse gute Musik zu hören.

 

Bislang bin ich immer mit meinem iPhone in der Hand von Raum zu Raum getigert, aber seien wir ehrlich, das vollendete Klangerlebnis kommt aus einem Smartphone nicht raus. Und ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher ist auch mehr schlecht als recht.

 

Also hatte ich mich schon damit abgefunden, die wichtigsten Räume mit einer Soundstation zu versehen. Aber auf der Suche nach einer geeigneten bin ich doch noch über eine kleine tragbare Beatbox, kaum größer als ein Taschenbuch, gestolpert.

 

Bang und Olufsen hat einen tragbaren

Lautsprecher entworfen, der optisch und

akustisch alle zu überraschen vermag, und trotz seines happigen Preises jeden Cent wert ist.


Alle Details zu kleinen Beatbox findet Ihr hier

 

BeoPlay A2 - © Bang und Olufsen 2014


Mein liebstes Starlet hat fast zeitgleich mit meiner neuen Errungenschaft ihr neues Album rausgebracht. Ich hab es schon mit großer Sehnsucht erwartet und kann Euch nur empfehlen, gleich selbst reinzuhören:


Selah Sue - New album Reason

Bloglovin´ Button

Sa

04

Apr

2015

Erinnerungsstück

Mein Wochenende in Mailand scheint angesichts des Dauerregens, der mich danach zu Hause erwartet hat, schon ein halbes Jahrhundert her. Meine Lust auf kahle Äste, Sturmböen und Riesenpfützen hält sich sehr in Grenzen.


Neben dem Gute-Laune-Faktor, den ein paar Sonnenstrahlen und wärmere Temperaturen bringen würden, würd ich auch endlich meine neuen Sommersachen ausführen können.

 

Geduld ist eine meiner elementaren Schwächen, wenn nicht sogar die schlimmste, und das trifft eindeutig auch auf Klamotten zu, die darauf warten, das erste Mal getragen zu werden.

 

In Mailand hab ich eine sandfarbene Strickjacke mit langen Fledermaus-Ärmeln entdeckt. Wenn die Sonne sich ein bißchen länger zeigt, werde ich sie mit einem weißen T-Shirt und einer engen dunkelgrauen Chino kombinieren. Nun bin ich nur noch auf der Suche nach den passenden Sandalen. Welche würden Euch dazu gefallen?


Mango Kokon-Strickjacke Wanda hellgrau
Bloglovin´ Button

Fr

03

Apr

2015

Ran an den Winterspeck

Langsam rückt der Sommer näher und damit auch die Notwendigkeit, dem Hüftgold des letzten Winters endgültig Lebwohl zu sagen.

 

Ich hatte mir vor genau 5 Wochen vorgenommen, dem Winterspeck ein Ende zu bereiten. Mein Start verlief sehr gut. Es fiel mir nicht schwer, mich besser und vor allem proteinreichen zu ernähren, und es machte mir sogar Spaß, viel Sport zu treiben.

 

In den vergangenen Wochen wurde ich dann krank und konnte meinem Plan nicht so nachgehen, wie ich gern gewollt hätte. Aber seien wir nicht unrealistisch. Ein Vorsatz ist nicht deshalb schlecht, weil wir eine Ausnahme machen. Wichtig ist, dass wir uns nicht demotivieren lassen und dran bleiben.

 

Ich hab diesen Sommer viel vor. Und deshalb möchte ich meinen guten Vorsatz auch umsetzen.

 

Was macht Ihr gegen Euren Winterspeck? Habt Ihr gute Tipps, wie man den inneren Schweinehund leichter überwinden kann oder das lästige Hüftgold schneller schmilzt? 


Wenn Ihr bei meinem Vorhaben mitfiebern oder aktiv mitmachen möchtet, findet Ihr alles unter "Ran an den Winterspeck"


Bloglovin´ Button

Do

02

Apr

2015

La dolce vita

Mein Wochenende in Mailand Ende März war ein kleines Stück Sommer. Ich hab richtig getrauert, als ich wieder zurück musste.

 

Bereits bei meinem letzten Besuch im September 2014 hatten wir viele tolle Sachen entdeckt, aber da wir damals zu sechst waren, hatten wir uns nicht sehr lange an den einzelnen Orten aufgehalten. Also hab ich nun die Gelegenheit genutzt und mir noch mal in Ruhe angeschaut, was mir besonders gut gefallen hat.

 

Insgeheim hatte ich ja gehofft, Poldi vor dem Mailänder Dom zu treffen. Er postet ständig Fotos davon. Vermutlich verwechselt er ihn mit dem Kölner ;) Aber er war genau an diesem Tag mit der Nationalmannschaft auf dem Weg nach Tiflis, also wurde daraus leider nichts...


Am Abend bin ich mit der Schweizer Bahn von Mailand nach Lugano gefahren, um dort Freunde zu besuchen. Obwohl der Luganer See umringt ist von Bergen, war das Wetter auch dort traumhaft.


Samstags sind wir erneut ins benachbarte Italien gefahren und haben den Tag in Como verbracht. Die Häuser sind dort ein bißchen bröckeliger als in Lugano, die Gässchen enger und die Leute entspannter. Und überall gibt es Eis :) Wir sind am Ufer des Comersees entlang spaziert und danach durch die kleinen Strassen bis zum Lieblings-Café von George Clooney. Aber leider ist auch er uns entwischt...

 

Die besten Punkte meiner Reise findet Ihr in meinem neuen Beitrag. Ich hoffe, Ihr bekommt dadurch Lust, die Stadt und die umliegenden Seen weiter nördlich zu besuchen. 

 

Mailand & Como

Sa

21

Mär

2015

Frühlingserwachen

Seit heute ist es endlich so weit. Ich habe eine eigene Domain. Eine ganz ohne Werbebanner und nur mit dem Namen meiner Seite:

 

www.manufakturpusteblume.de

 

Jetzt steht mir noch bevor, meine ganzen Verweise auf meine neue URL zu ändern. Dazu werde ich bei Bloglovin´ den Antrag stellen, meinen Blog auf die neue Adresse zu verlinken. Ich hoffe, das klappt reibungslos :)

 

Fr

20

Mär

2015

Tutorial Jutetasche

Craft Ideas Tutorial Jutebeutel

Heute hab ich etwas gegen Langeweile auf Jutetaschen getan.


Auf Pinterest hatte ich ein Shirt mit einem frechen Spruch entdeckt und ihn gleich geklaut, um ihn auf meine dekadentesten Urlaubsfotos aus Mailand zu schreiben.

 

Ich hatte schon zuvor auf Dafont eine Schrift gefunden, die ich für meinen Blog nutzen wollte.

 

Mit einem Grafikprogramm habe ich meine Fotos bearbeitet und sie so arrangiert, dass ich sie nur noch auf Transferfolie drucken und auf den Stoffbeutel bügeln muss.

 

Ich bin ein Kind der Nacht, deshalb habe ich einen schwarzen Jutebeutel ausgesucht. Er wird mich demnächst mit meinem Lunchpaket zur Arbeit begleiten und mich dabei an meinen letzten Urlaub im Mailand erinnern :)


Eine genaue Anleitung findet Ihr hier

 

 

Bloglovin´ Button

Do

19

Mär

2015

Neugierig?

Um nicht die ganze Zeit untätig auf dem Sofa rumzulümmeln, hab ich mir ein paar Gedanken gemacht, was ich Euch gerne in meinem Blog zeigen möchte.

 

Wenn Ihr Euch fragt, wer hinter den ganzen Worten steckt, könnt Ihr in "About" nachlesen, wer ich bin und was mich dazu bewegt, Euch zu schreiben.

 

Natürlich möchte ich Euch von meinen Wochenendtrips erzählen! Dazu wird es immer einen Post im Blog und einen kleinen Reisebericht unter "Favorite Places" geben. Leider ist auch mein Budget begrenzt, aber mein guter Vorsatz in diesem Jahr ist, mehr von der Welt zu sehen.

 

Meine Neugier und Ungeduld wird mich immer wieder kleine Projekte ins Leben rufen lassen. Ob ich nun versuche, eine neue Diät zu testen, oder Naturkosmetik selbst zu machen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr meine Versuche aktiv mit verfolgt und mir dabei helft, sie umzusetzen.

 

Ich werde unter "Favorite Recipes" immer wieder leckere Rezepte posten, möchte Euch aber auch je nach Saison meine Lieblingsmenüs in einem Post nahebringen, damit Ihr gleich Anregungen zum Nachkochen habt.

 

Zusätzlich werde ich Euch im "Style Blog" jede Woche einen "Pick of the week" zeigen, den ich voller Stolz entdeckt hab. Zur Zeit warte ich jeden Tag ungeduldig af den Postboten, da ich ganz viele schöne Geschenke (ja, auch eines für mich) bei Dawanda bestellt habe.

 

Falls Euch noch etwas interessiert, gebt mir doch gerne Hinweise, was Ihr lesen möchtet! Ich würd mich sehr freuen.

 

Soyaconcept Cabrine flint grey
Bloglovin´ Button

Di

17

Mär

2015

Ein zugeschüttetes Loch

...ich hab gedacht, ich könne wieder Bäume ausreißen! Aber ich bin leider jäh wieder auf den Boden der Tatsachen geplumpst. Heut hat mich die Erkältung wieder fest im Griff, aber ich versuche, mit ein bißchen mehr Achtsamkeit durch´s Leben zu gehen und für die geschenkte Zeit dankbar zu sein!

 

Das tiefe Loch, in das ich diese Woche gefallen war, hab ich zugeschüttet. Davon droht also keine Gefahr mehr :)

 

Das erste, womit ich meine geschenkte Zeit verbracht hab, sind zwei weitere Reiseberichte von New York (Mai 14) und Zürich (Jan 15). Ich hoffe, sie gefallen Euch.

 

New York 

Wenn Gott will, kommen nächste Woche noch Mailand und Lugano hinzu, aber dort muss ich erst einmal hinfahren :)

 

So

15

Mär

2015

Ein schwerer Tag...

Alles scheint immer so leicht zu sein, für alle anderen. Aber hat nicht jeder mal traurige Momente, in denen er sich nutzlos und überflüssig fühlt? Ich bin sehr leicht begeisterungsfähig, aber genauso süchtig danach, immer einen kleinen Kick im Leben zu bekommen, oder zumindest meine tägliche Streicheleinheit. Es gibt sehr viele Menschen, denen ich viel wert bin und die mich sehr gern haben, aber wenn mich mein potentialles Herzblatt links liegen lässt - und davon gibt es wahrlich nicht nur einen Kandidaten, ich bin ja nicht anspruchsvoll :) - dann trifft mich das wie ein Schlag und meine gute Laune ist dahin.


Heute war so ein fieser Tag. Ich kam mir furchtbar ungeliebt vor, dabei jammer ich wirklich auf hohem Niveau. Aber wenn es einem schlecht geht, fragt keiner nach Deiner Ausgangslage. Ich hab viel Trost bei meiner Familie gesucht und versucht, mich mit ein bißchen Sport abzulenken. Es hat mir nach einer Woche Krankenbett echt gut getan, mich mal wieder richtig zu bewegen! Und letztendlich kam doch eine erlösende Mail von einer Freundin, auf die ich schon sehr lange gewertet hatte, und die mir wieder ein Ereignis gibt, auf das ich mich freuen und in die Planung einsteigen kann.


So schnell sind Freud und Leid manchmal beieinander. Ich wünsche jedem von Euch die Kraft, sich schnell aus dem tiefen Tal wieder herauszugraben. Und ich versuche, meiner Familie und meinen Freunden öfters die Hand zu reichen, denn man steckt nie in einem anderen Menschen drin und weiß nicht, wie schlecht es einem geht.


Vielleicht nehmt Ihr Euch das ja auch vor, und macht heute noch jemandem eine Freude, der sich vielleicht danach sehnt :)


Fr

13

Mär

2015

Erwachte Lebensgeister

Endlich geht es mir wieder besser! Eine blöde Erkältung braucht wirklich niemand. Man fühlt sich nur elend und einsam, hat ganz viel Zeit, aber keine Kraft all die Dinge zu erledigen, die sich zu Hause stapeln und die man auch noch die ganze Zeit anschauen muss, wenn man schniefend auf dem Sofa liegt und sich bedauert...

 

Ich war gestern schon fleißig und habe meine Steuererklärung gemacht. So konnte ich wenigstens mit einem Gefühl von Stolz ins Bett gehen und meinen Husten pflegen.

 

Heute morgen hab ich das erste Mal seit einer Woche wieder Sport machen können. Langsam, aber ich habe eine volle Einheit durchgehalten. Seit mir die Erkältung zu Leibe rückte, hab ich gar keinen richtigen Hunger mehr verspürt und mich jetzt schon richtig daran gewöhnt, mir nicht dauernd leckeres Essen vorzustellen, das ich bei meinem Vorhaben, dem Winterspeck an den Kragen zu gehen, sowieso nicht essen darf.

 

Aber heute wird gesündigt. Es gibt ein sehr leckeres Pasta-Rezept, das das Potential hat, mich mit ganz vielen Glückshormonen zu versorgen. Pappardelle mit braunen Champignons, gebratenem Schinken und Salbeiblättern, in einer Soße aus Sahne und Martini und mit einem Hauch Knoblauch! Das ist so lecker! Ihr könnt es auch gern nachkochen, das Rezept findet Ihr unter

 

Pappardelle mit Waldchampignons

 

Irgendwann leg ich mir auch eine neue Kamera zu. Dann kann ich Euch von all den Leckereien auch ein paar Fotos zeigen!

 

Mi

11

Mär

2015

Reisefieber

Krank sein hat auch etwas Gutes. Ich komme endlich mal dazu, meine ganzen Reiseberichte fertigzustellen! Falls Ihr schon ein bißchen stöbern wollt, zu meinen Wochenendtrips nach Amsterdam (Okt 14), Marrakech (Dez 14) und London (Jan 15) könnt Ihr Euch ein paar Anregungen holen und Euch durch die Fotos Appetit auf mehr machen lassen :)

 

Amsterdam

London 

Di

10

Mär

2015

Neue Projekte

Wenn ich so weiter mache, endet mein Blog kläglich in guten Ideen, die nicht fertig werden. Das Schreiben erfordert ganz schön viel Zeit, aber es macht auch Spaß. Ich muss nur noch herausfinden, wie ich Euch auch dazu bringe, meine Berichte zu lesen :)

 

Dieses Jahr habe ich mir einen einzigen Vorsatz gesetzt. Ich möchte nicht so furchtbar viel Geld in Klamotten stecken, sondern stattdessen die Welt erkunden und mehr reisen.

 

Bislang habe ich mein Vorhaben ganz gut umgesetzt. Im Januar war in in Zürich und London. Im Februar war Karneval, da wär es eine Sünde gewesen, wegzufahren, aber im März möchte ich noch nach Mailand und Lugano und die nächsten Reisen sind auch schon im Planung. Hoffentlich klappt alles so, wie ich es mir vorgenommen habe. Die ersten Reiseberichte meiner letztjährigen Wochenendtrips sind nun fertig und ich hoffe, den Rest kann ich Euch bald schreiben.

 

Darüber hinaus hat mich der Ehrgeiz gepackt, wieder mehr Sport zu treiben und ein paar lästige Kilos zu verlieren. Vor zwei Jahren hatte ich bereits einiges abgenommen und viel Zeit im Studio verbracht. Dadurch hab ich eine so gute Kondition bekommen, dass meine chronische Müdigkeit wie weggeblasen war, ich keine Kopfschmerzen mehr hatte und mein Rücken auch jeder Bewegung schmerzfrei trotzte. Leider bin ich faul geworden und meine Wehwehchen sind alle wieder zurückgekehrt. Wenn Ihr mein kleines Projekt verfolgen, mitmachen oder mich motivieren wollt, schaut rein und hinterlasst gerne einen Kommentar:

 

Ran an den Winterspeck

 

Und ein weiteres Projekt möchte ich angehen. Ich war immer fasziniert von Leuten, die ihre eigenen Seifen herstellen oder Kerzen gießen konnten. Jetzt will ich mich selbst als Quaksalber versuchen und die schädlichsten meiner Kosmetikprodukte durch einfach selbstgemachte ersetzen. Falls Ihr dazu Tipps habt oder mein Gelingen verfolgen möchtet, könnt Ihr gerne alles hir nachlesen:

 

Back to the roots