Connect with me


Get my newsletter

Meet me

This and that

Ich bin ein Dawanda-Fan
DJB Fonts Coffee Shoppe Espresso
LINKwithlove

Espadrilles

Espadrilles von Prym, Maribell Stoff von Lila Lotta

Selmin hat mich mit ihren selbst entworfenen Espadrilles dazu gebracht, mir selbst auch eines der Kits von Prym zu kaufen. Ich hab mich gleich daran gesetzt, meine eigenen Espadrilles zu entwerfen. In den Kits von Prym findet Ihr ein Schnittmuster. Die Anleitung, wie Ihr am besten vorgeht, hat Prym zudem im Internet bereit gestellt:

 

Prym Espadrilles

Maribell Stoff von Lila Lotta
Maribell Stoff von Lila Lotta

Bei Dawanda habe ich mir von Lila Lotta noch Stoff mit hübschen Libellen in grau und in türkis und passende Webbänder bestellt. In Ergänzung zu den großen Libellen habe ich noch einen grauen Stoff mit minimalistisch kleinen Punkten gekauft. Und schon konnte es losgehen. Es ist gar nicht so schwierig.

Craft Ideas Tutorial Espadrilles

In der Anleitung von Prym ist gut beschrieben, dass für beide Schuhe zunächst je ein Vorderteil und je ein Fersenteil genäht werden muss.

 

Weil mir die asymmetrische Struktur bei Selmin so gut gefallen hat, habe ich meine Espadrilles auch asymmetrisch erstellt.

 

Grundsätzlich werden Vorder- und Rückseite eines jeden Teils rechts auf rechts gelegt und dann zusammengenäht. Unsere Variante erfordert aber noch kleine Vorarbeiten.

Craft Ideas Tutorial Espadrilles

Um die Schuhe asymmetrisch zu gestalten, müsst Ihr zuerst bei beiden Vorderteilen zwei einzelne Stoffstücke zu einem Stoffteil zusammennähen.

 

Dazu habe ich das Schnittmuster für die Oberseite der beiden Vorderteile einfach nochmals in je zwei Teile geteilt.

 

Nachdem ich die beiden Stoffstücke für die linke Oberseite zusammengefügt hatte, habe ich die kleine Libelle aus Rocailles aufgenäht.

Craft Ideas Tutorial Espadrilles

Die Vorlage hatte ich aus dem Foto des grauen Stoffes ausgeschnitten und mit einem Bleistift auf meinen grauen Stoff skizziert.

 

Jetzt musste ich nur noch jeweils zwei kleine Rocailles auf einmal auf den Stoff nähen. Die genaue Anleitung dazu findet Ihr im Netz:

 

Perlenstickerei

 

Wenn Ihr damit fertig seid, könnt Ihr den oberen Stoff und das untere Stoffteil zusammennähen.

Als inneren Stoff habe ich bei beiden Vorder- und Fersenteilen immer den klein gepunkteten grauen Stoff verwendet. Zusätzlich hab ich Vlisofix auf die linke Seite des jeweiligen Innenfutters gebügelt, um die Schuhe ein bisschen stabiler zu gestalten.

 

Danach hatte ich alle Vorarbeiten erledigt und konnte alle Stoffteile wie von Prym beschrieben zu den Vorder- und Fersenteilen zusammenfügen. 

 

Wenn das geschafft ist, beginnt die frickelige Arbeit. Denn nun müsst Ihr die vier Teile noch auf die Sohlen nähen. Der erforderliche Festonstich ist gar nicht so schwer, und gute Beschreibungen dazu im Internet zu finden. Die Sohle ist allerdings recht widerspenstig und es erfordert Kraft, die kleine Stopfnadel durch den dicken Bast zu bringen.

 

Ich würde Euch zudem raten, mehr als 1 Meter Garn für jeden Schuh zu verwenden. Das Kreativgarn von Prym ist 7 Meter lang. Die solltet Ihr auch komplett für Eure vier Stoffteile einplanen. Mehr gibt es aber nicht zu beachten. Der Rest ist kinderleicht und erfüllt einen mit Mordsstolz!

 

Ganz zum Schluss habe ich noch Einlegesohlen aus Leder in meine Espadrilles gelegt, für ein kleines Bisschen Luxus :)